St. Michael mit St. Georg   Katholische Gemeinde St. Michael mit St. Georg  
  Startseite   Inhalt   Impressum
Kreuz AktuellesGemeindeSakramenteRat und TatKontakt
 
Kreuz Kreuz
  Startseite
   
   

    ab dem 9. Mai sind wieder Gottesdienste
    in St. Michael Perlach und Verklärung Christi

    in St. Michael: Sa 18.00 Uhr, So 9.00 Uhr und So 11.00 Uhr
    (mit maximal jeweils 18 Personen)
    in Verklärung Christi: Sa 18.30 Uhr, So 10.00 Uhr und Di 8.00 Uhr
    (mit maximal jeweils 54 Personen).
    Beide Kirchen werden 15 Minuten vor Gottesdienstbeginn geöffnet.

    Teilnehmen dürfen Sie nur wenn Sie die gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllen. Weitere Hygiene-, Abstandsregeln und Mund-Nasen-Bedeckung sind zwingend vorgeschrieben.

    Teilnahme nur nach telefonischer Anmeldung in St. Michael unter
    630 214-0 Mo und Do 9:00 - 12:00 und Do und Fr 14:00 und 17:00 Uhr möglich
    Ohne telefonische Anmeldung und ohne Mund-Nasen-Bedeckung können wir Sie leider nicht in die Kirche lassen

    Liebe Christen im Pfarrverband Perlach, [diese Information zum download]

    aufgrund des Veranstaltungs- und Versammlungsverbots der Bayrischen Staatsregierung durften seit dem 27. März keine öffentlichen Gottesdienste stattfinden. Die Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie sind jetzt gelockert worden. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass ab dieser Woche auch in unserem Pfarrverband Gottesdienste wieder gefeiert werden, allerdings nur unter sehr strengen Voraussetzungen. Das Erzbischöfliche Ordinariat hat in Abstimmung mit dem Freistaat Bayern ein Infektionsschutzkonzept erstellt, an das wir uns zwingend halten müssen. Aufgrund dieser strengen Bestimmungen können unsere Gottesdienste nicht wie in gewohnter Form und auch nicht in gewohnter Anzahl der Besucherinnen und Besucher stattfinden. Wir möchten Sie in diesem Brief über die Maßnahmen informieren und Ihnen mitteilen, wie Sie an einem Gottesdienst im Pfarrverband Perlach teilnehmen können.

    Für den Gottesdienst sind folgende Hygienevorgaben und Maßnahmen zum Infektionsschutz einzuhalten, die im Schutzkonzept der Erzdiözese München und Freising festgelegt sind:

    • Das Ziel ist, Gottesdienste unter den aktuellen Bedingungen der Corona-Pandemie zu ermöglichen und zugleich das Infektionsrisiko für alle Besucherinnen und Besucher des Gottesdienstes möglichst gering zu halten.

      Mit der Teilnahme am Gottesdienst bestätigen Sie, dass Sie die nachfolgend genannten gesundheitlichen Voraussetzungen erfüllen, und verpflichten sich, die weiteren Vorgaben einzuhalten.
    • Um andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer nicht zu gefährden, dürfen Sie nicht am Gottesdienst teilnehmen, wenn Sie unspezifische Allgemeinsymptome, Fieber oder Atemwegs-probleme haben, mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) infiziert oder an COVID-19 erkrankt oder unter Quarantäne gestellt sind oder in den letzten vierzehn Tagen Kontakt zu einem be-stätigten COVID-19-Fall gehabt haben (Kontaktperson der Kategorie I oder II).
    • Kontaktperson Kategorie I: enger Kontakt, z.B. Personen mit mindestens 15-minütigem Ge-sichts-(„face-to-face“) Kontakt, z.B. im Rahmen eines Gesprächs. Dazu gehören z.B. Perso-nen aus Lebensgemeinschaften im selben Haushalt, Personen mit direktem Kontakt zu Sek-reten oder Körperflüssigkeiten, insbesondere zu respiratorischen Sekreten eines bestätigten COVID-19-Falls.
    • Kontaktperson Kategorie II: Kontakt zu COVID-19-Fall innerhalb der letzten 14 Tage mit weniger als 15 Minuten face-to-face-Kontakt.

      Ferner bitten wir Sie, folgende Regeln zu beachten:
    • Achten Sie vor und in der Kirche darauf, stets mindestens 2 Meter Abstand zu anderen Personen einzuhalten. Dies gilt insbesondere auf dem Weg zum Platz, während der Kommunion und beim Verlassen der Kirche. Aufgrund dieser Abstandsregelungen können leider nur wenige Personen an einem Gottesdienst teilnehmen. Die bisherige Gottesdienstordnung können wir vor allem auch wegen des erhöhten Organisationsaufwands (Anmeldeverfahren im Pfarrbüro und Reinigung der Kirche nach jedem Gottesdienst) nicht mehr gewährleisten.
      Das Bedauern wir sehr. Den Schwerpunkt werden wir deshalb auf den Sonntag mit Vorabend legen.

      Bis auf weiteres finden Eucharistiefeiern im Pfarrverband nur an folgenden Terminen statt:

    • in St. Michael: Sa 18.00 Uhr, So 9.00 Uhr und So 11.00 Uhr
      (mit maximal jeweils 18 Personen)
    • in Verklärung Christi: Sa 18.30 Uhr, So 10.00 Uhr und Di 8.00 Uhr
      (mit maximal jeweils 54 Personen).

      Beide Kirchen werden 15 Minuten vor Gottesdienstbeginn geöffnet.

      Die geringe Teilnehmerzahl ergibt sich, weil zwischen allen Plätzen 2 Meter Abstand ge-währleistet sein muss. Aufgrund der geringen Aufnahmekapazität von St. Georg kann diesbezüglich leider in Unterbiberg kein Gottesdienst angeboten werden. Die Kapelle des Altenheims ist für externe Besucher nach wie vor nicht zugänglich. Personen, die in häuslicher Gemeinschaft leben, sind untereinander zum Einhalten der Abstandsregeln nicht verpflichtet. Sie dürfen im Kirchenraum zusammensitzen.

      Bitte melden Sie sich aus organisatorischen Gründen nur telefonisch zu den Gottesdiensten im Pfarrbüro St. Michael unter der Nummerr
      089-6302140 und nur zu den Bürozeiten
      (Montag und Donnerstag 9.00 – 12.00 Uhr,
      Donnerstag und Freitag 14.00 - 17.00 Uhr) an.

      Anrufe unter anderen Telefonnummern und Nachrichten auf dem Anrufbeantworter können aus organisatorischen Gründen leider nicht berücksichtigt werden.
      Falls der von Ihnen gewünschte Gottesdienst bereits voll belegt ist, schlagen wir Ihnen einen anderen Termin vor. Die Anmeldelisten werden aus Datenschutzgründen nach den Gottesdiensten vernichtet.

    • Während des Gottesdienstes müssen die Besucherinnen und Besucher Mund-Nasen-Bedeckung tragen, die lediglich beim Kommunionempfang beiseite genommen werden kann.
    • Ohne telefonische Anmeldung und ohne Mund-Nasen-Bedeckung können wir Sie leider nicht in die Kirche lassen!
    • Folgen Sie den Anweisungen der Ordnerinnen und Ordner und nehmen Sie einen markier-ten Platz ein.
    • Sie brauchen kein Gotteslob mitzubringen.
    • Die sanitären Anlagen können gegenwärtig nicht benutzt werden.
    • Bitte bilden Sie nach dem Gottesdienst und Verlassen der Kirche keine Ansammlungen.
    • Falls Sie zu einer Risikogruppe gehören, bitten wir Sie zu überlegen, ob Sie nicht lieber Gottesdienstübertragungen in Radio, Fernsehen und Internet bevorzugen möchten. Bitte überlegen Sie eigenverantwortlich, ob Sie in der gegenwärtigen Situation zu einem Gottes-dienst in die Kirche kommen wollen. Unser Erzbischof hat alle Gläubigen unter den gege-benen Umständen von der Sonn- und Feiertagspflicht ausdrücklich entbunden.
      Wir bitten Sie um Verständnis für diese Maßnahmen. In der gegenwärtigen Situation müssen wir sie befolgen. Im Vertrauen auf Gott, der Mensch geworden ist und den Tod besiegt hat, hoffen wir alle, dass wir mit gegenseitiger Unterstützung diese Krise bewältigen werden.
      Mit besten Wünschen für Ihre Gesundheit und die Ihrer Angehörigen grüßt Sie herzlich auch im Namen des Seelsorgeteams und des Pfarrverbandsrates

      Christian Penzkofer, Pfarrer [diese Information zum download]