St. Michael mit St. Georg   Katholische Gemeinde St. Michael mit St. Georg  
  Startseite   Inhalt   Impressum
Kreuz AktuellesGemeindeSakramenteRat und TatKontakt
Kreuz Kreuz
  Startseite » Gemeinde » Gruppen » Ministranten» Aktivitäten

Frauenverein St. Michael Perlach
Pfadfinder
Festring Perlach
Blasorchester
St. Michael

Aktivitäten

Ein kurzer Einblick in das Leben eines Perlacher Ministranten

Ministranten (lat. ministrare = „dienen“) sind Altardiener. Ganz in diesem Sinne hilft der Ministrant, auch Messdiener genannt, dem Priester eine Messe feierlich zu gestalten. Er übernimmt bei der Messfeier verschiedene Dienste, die der Priester alleine nicht bewältigen könnte.

Einige Dienste eines Ministranten während der Messe sind:

Bilder: DienstI, DiensteII

Jedes Jahr im Sommer werden neue Ministranten bei einem feierlichen Gottesdienst in die Schar der Perlacher Minis aufgenommen und erhalten ihr Miniabzeichen, das wir zu jedem festlichen Gottesdienst tragen. Nach zehn Jahren erhält ein Ministrant dieses Abzeichen in Silber und nach 15 Jahren bekommt er sogar ein vergoldetes überreicht.

Bild: Miniabzeichen bronze, silber, gold

Ministrant zu sein heißt nicht nur im Gottesdienst zu dienen, es gehört noch viel mehr dazu:

Einmal in der Woche treffen sich die Gruppen zu einer Gruppenstunde. Anfangs steht das gegenseitige Kennenlernen, gemeinsames Spielen und das Kennenlernen unserer Pfarrei im Vordergrund und wenig später beginnt man das Ministrieren zu lernen. Dazu gehört auch der allgemeine Ablauf eines Gottesdienstes und die Frage, wie die Gewänder richtig angezogen werden.

Neben der Einführung in das Ministrieren werden aber weiterhin Spiele gemacht, es wird gebacken, gekocht, gebastelt, es werden Filme angeschaut, und vieles mehr. Wenn es das Wetter zulässt, findet die Gruppenstunde oftmals im Freien statt und wir gehen zum Schwimmen, zum Eisessen, veranstalten eine Schnitzeljagd, gehen Eislaufen oder spielen einfach nur „Räuber und Gendarm“ oder andere Spiele.

Große Gruppenstunden

Für alle Ministranten, die bereits gefirmt sind, gibt es ca. einmal im Monat eine sogenannte „Große Gruppenstunde“.

Jährliche Fahrten ins Bruckhäusl

Neben diesen Gruppenstunden sind die jährlichen Fahrten ins Bruckhäusl nach Wörgl (Tirol) ein fester Bestandteil des Ministrantenjahres.

Besondere Fahrten

Ziel unserer Fahrten ist aber nicht nur Wörgl, sondern alle paar Jahre wird die erste Pfingstferienwoche für ganz besondere Ausflüge genutzt. So ging es 2007 zum Segeln an den Chiemsee, 2009 in ein Zeltlager in Österreich und nach Rom, und 2011 in den Heidepark bei Soltau.

Leiterausflüge

In den Sommerferien steht meist eine Fahrt für alle Leiter an, die damit für ihr Engagement im vergangenen Jahr belohnt werden.

So fuhren die Leiter in den vergangenen Jahren beispielsweise nach Krakau, Assisi, zum Weltjugendtag nach Köln, nach Wien oder lernten auf einer Tour durch Bayern ihre Heimat noch ein Stückchen besser kennen.