St. Michael mit St. Georg   Katholische Gemeinde St. Michael mit St. Georg  
  Startseite   Inhalt   Impressum
Kreuz AktuellesGemeindeSakramenteRat und TatKontakt
Kreuz Kreuz
  Startseite » Gemeinde » Gremien » Kirchenverwaltung

Pfarrgemeinderat
SA1 - Erwachsenenbildung
SA2 - Jugend
SA3 - Caritative und Soziale Aufgaben
SA4 - Ökumene
SA5 - Öffentlichkeitsarbeit
SA6 - Liturgie
SA7 - Feste und Feiern
SA8 - St. Georg Unterbiberg
SA9 - Ehe und Familie
SA10 - Eine Welt - Gerechtigkeit ...
Die Kirchenverwaltung

Jede Pfarrei hat für die Verwaltung des Kirchenvermögens eine Kirchenverwaltung zu wählen. Dies geschieht im Turnus von sechs Jahren nach genau festgelegten Richtlinien, die sich am staatlichen Stiftungsgesetz orientieren. Ebenso haben größere Filialkirchen ihre eigene Kirchenverwaltung. Die Pfarrangehörigen wählen in geheimer Wahl aus einer Liste von Kandidaten Kirchenverwaltungsmitglieder. Die Größe der Kirchenverwaltung orientiert sich an der Zahl der Gläubigen. So hat St. Michael sechs Kirchenverwaltungsmitglieder und St. Georg vier. Der Pfarrer ist in jeder Kirchenverwaltung "geborenes" Mitglied und gleichzeitig Kirchenverwaltungsvorstand. Der/Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende wird zu jeder Kirchenverwaltungssitzung, allerdings ohne Stimmrecht, geladen.
Der Kirchenverwaltung obliegt es, das Gemeindevermögen gewissenhaft zu verwalten, einen jährlichen Haushaltsplan aufzustellen und die Jahresrechnung nach Prüfung anzuerkennen. Sie ist für alle Angestellten der Arbeitgeber. Sie muss die bauliche Fürsorge bei allen Gebäuden vornehmen.
Sie wählt aus ihren Reihen eine/n Kirchenpfleger/in, der/die alle Maßnahmen überwacht, regelmäßig die Kasse prüft und die Rechnungen anweist.
Desgleichen können für bestimmte Aufgaben Kirchenverwaltungsmitglieder benannt werden, die diese im Einvernehmen mit Pfarrer und Kirchenpfeger/in ausführen, z.B. Kindergartenbeauftragte/r.

Kirchenverwaltung St. Michael Perlach

Kirchenverwaltung St. Georg Unterbiberg